bio

Studium der Filmwissenschaft, Germanistik und Anglistik an der Universität Zürich. 2017 Master of Arts im Rahmen des Masterprogramms Theorie und Geschichte des Films. Seit 2017 Doktorandin am Seminar für Filmwissenschaft mit dem Dissertationsprojekt «Re-Formatting as Resistance. Textile Verhältnisbestimmungen im Bewegtbild, 1970-2020», gefördert vom Schweizerischen Nationalfonds. Seit 2018 Mitglied der «International Society for the Study of Time», sowie Assoziierte des Doktoratsprogramms «Epistemologien ästhetischer Praktiken» – eine Kooperation zwischen ETH, UZH und ZHdK. Wissenschaftliche Vorträge u.a. an der Cambridge University in England, im MUMOK Kino / Museum Moderner Kunst Wien, und am Zentrum für historische Mediologie in Zürich.

Künstlerische Auseinandersetzung mit der wissenschaftlichen Forschung in Form verschiedenster Kunstprojekte unter dem Künstlernamen Carla Gabrí (Kurzform für Carla Gabriela Engler) mit dem Schwerpunkt (Inter-)medialität. In den letzten zehn Jahren entstanden theatral inszenierte Musikvideos, filmisch inszenierte Theaterstücke und fotografische Kunstfilme. In jüngster Zeit vertiefte Auseinandersetzung mit Gemälde-, Objekt- und Konzeptkunst, sowie Arbeiten mit obsolet gewordenen, filmischen Aufnahmegeräten wie alten Plattenkameras oder der Paillard-Bolex 16mm Filmkamera. Einzelausstellungen im Museum Sursilvan Trun, Gruppenausstellungen in der Galaria Fravi, Domat/Ems, im Bündner Kunstmuseum Chur (Jahresausstellung 2018), und der Kunsthalle Zürich, anlässlich der Ausstellung «100 Ways of Thinking».


ausbildung

10/2017-09/2021: Doktoratsstudium am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich
08/2015-06/2017: Erlangung des Master of Arts in Filmwissenschaft und Literaturwissenschaft an der Universität Zürich
08/2010-01/2015: Erlangung des Bachelor of Arts in den Fächern Germanistik, Filmwissenschaft und Anglistik an der Universität Zürich
10/2013-03/2014: Erasmus-Austauschsemester an der Freien Universität Berlin, Deutschland
08/2004-07/2010: Erlangung der Maturität an der Evangelischen Mittelschule in Schiers, Graubünden

beruflicher werdegang / berufserfahrung

10/2017-09/2021: Doktorandin am Seminar für Filmwissenschaft der Universität Zürich
10/2018-11/2018: Stunt Department Office-Assistant für «3 Engel für Charlie», (Siebenunddreissigste Babelsberg Film GmbH, Berlin)
08/2015-06/2017: Studentische Hilfsassistenz bei Prof. Dr. Jörg Schweinitz, Seminar für Filmwissenschaft, Universität Zürich
02/2016-01/2017: Tutorin für Filmgeschichte und Moderne Film Theorie, Seminar für Filmwissenschaft, Universität Zürich
09/2015-09/2015: Set-Assistant AD Production Assistant für die TV-Serie «The Man in the High Castle» (Amazon Studios, Berlin)
06/2015-06/2015: Script/Continuity Trainee für den Kinofilm «Renegades» (Dreiunddreissigste Babelsberg Film GmbH, Berlin)
05/2014-07/2014: Stunt Department Office-Assistant für den Kinofilm «Point Break» (Fünfundzwanzigste Babelsberg Film GmbH, Berlin)
04/2014-05/2014: 2nd Assistant Director für den Kinospielfilm «Desire Will Set You Free» (Amard Bird Films, Berlin)
08/2013-09/2013: Produktionsassistentin für den Kinospielfilm «The Key» (Julius Film GmbH, Berlin)
05/2012-08/2012: Praktikum Kulturmarketing bei Dr. Giovanni Netzer (Origen Festival Cultural, Riom)
04/2012-05/2012: Produktionsassistentin für den Kunstfilm «Nebukadnezzar» (Origen Festival Cultural, Riom)

preise / stipendien

2020: Förderungspreis Kanton Graubünden, 20‘000 CHF, für das Verbinden von Kunst und Wissenschaft
2017: SNF-Stipendium für das Dissertationsprojekt «Re-Formatting as Resistance. Textile Verhältnisbestimmungen im Bewegtbild,

ausstellungen

09/2019–10/2019: Einzelausstellung: «WELtRÄUME IN TRUN», Museum Sursilvan, Trun
06/2019–08/2019: Gruppenausstellung «Sommerausstellung», Galaria Fravi, Domat/Ems
05/2019–07/2019: Einzelausstellung: «Sans Visage II», Mad ART, Zürich
12/2018–01/2019: Jahresausstellung der Bündner Künstlerinnen und Künstler, Kunstmuseum Chur
08/2018–10/2018: Einzelausstellung: «Exhibition/ism», Meierei, Zürich
08/2018–11/2018: Gruppenausstellung: «How to Teach Art» in Zusammenarbeit mit Artur Zmijewski, «100 Ways of Thinking», Kunsthalle Zürich
08/2018–11/2018: Gruppenausstellung: «Elisabeth Payer & Carla Gabrí», Galaria Fravi, Domat Ems
06/2017–07/2017: Einzelausstellung: Bilder aus der Kollektion «Sans Visage», Ustria Dalla Staziun, Sumvitg
12/2014: Screening «Mirror Me», Kunstfilm, InterAct Filmfestival, Filmtheater am Friedrichshein, Berlin
04/2013: Screening Musikvideo «Myself When Young - I Wish I Was», Generalversammlung Raiffeisenbank Calanda, Untervaz

künstlerische projekte und werke (auswahl)

Seit 2020: Atopic Skins. Künstlerische Auseinandersetzung mit atopischer Haut. Fotografische Arbeiten und Studien auf 16mm
Seit 2019: Trun. Künstlerische Auseinandersetzung mit dem Bergdorf Trun, Graubünden. 16mm, Malerei, Druckgrafik
2018: Obsoleszenz. Portrait auf 16mm, 2’11.
2017-2019: Sans Visage. Malerische Werkserie zu Prosopagnosie/Gesichtsblindheit. Acryl auf Leinwand / handeschöpftem Papier
05/2019-10/2019: Die Goldene Traube. Co-Autorin und Co-Regie Theaterstück, Theater Zizers
07/2015-08/2015: L‘Odysée des Blaufransen. Regie Theaterstück, Companie Ausartung, Brüssel/Basel/Zizers
04/2015-05/2015: Torp – The Wild. Regie Musikvideo, Zürich
01/2015-02/2015: Myself When Young – Celestina. Regie Musikvideo, Zizers/Zürich
03/2014-05/2014: Mirror Me. Regie Kunstfilm, Jugendprojekt InterACT Filmfestival, Berlin
02/2014-02/2014: Les Deux. Regie Kurzfilm anlässlich des 99. Fire-Film Awards, Berlin
02/2013-03/2013: Myself When Young – I Wish I Was. Regie Musikvideo, Zizers/Zürich
08/2012-08/2012: Artisti a Riom. Mise en Scène, fotografische Portraitserie, in Zusammenarbeit mit Benjamin Hofer, Origen Festival Cultural
07/2012-07/2017: Regelmässige Kollaborationen mit dem Fotografen Benjamin Hofer

kontakt

using allyou.net